Cart 0
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Buchvorstellung und Diskussion: Maschinen ohne Menschen?

7. November um 19:00 - 21:00

Maschinen ohne Menschen?

Aus der täglichen Diskussion und tausenden von Berichten, Artikeln und Studien sind sie nicht mehr wegzudenken: Begriffe wie Industrie 4.0, Digitalisierung, Internet der Dinge, Smart Home. Vor allem in Deutschland gelang es der Regierung und Unternehmensverbänden, sie zu prägen und gezielt in jedem Lebensbereich zu platzieren. Hochglanzprospekte vieler Firmen versprechen uns nun die digitale Revolution, mit der sich unser Leben von Grund auf verbessert: Alles ist vernetzt und auf jeden noch so individuellen Kundenwunsch kann angeblich mit der
automatisierten Produktion eingegangen werden.
Vor allem für Aktive in Gewerkschaften stellen sich in allen Branchen ähnliche Fragen: Was ist von der Auflösung des Achtstundentags zu halten? Bedeutet Flexibilität automatisch mehr Selbstbestimmung für Beschäftigte? Ist es die Verantwortung der Unternehmen oder der MitarbeiterInnen, für Weiterbildungen aufzukommen?
Dieses Buch ist ein Diskussionsbeitrag aus marxistischer Sicht und ein Aufruf an alle, sich nicht blenden zu lassen und mutig zur Veränderung der Gesellschaft zu schreiten, damit der technische Fortschritt der Mehrheit der Menschen zu Gute kommt.

Mit den AutorInnen:

René Arnsburg
(ehm. stellv. Mitglied im ver.di Landesbezirksfachbereichsvorstand 9 Berlin-Brandenburg)*

Alexandra Arnsburg
(Mitglied im ver.di Landesbezirksvorstand Berlin-Brandenburg)*

*Angaben dienen Lediglich der Kenntlichmachung der Person.

Gemeinsam veranstaltet von: Manifest Verlag und Der Buchladen im ver.di-Haus, Berlin

Details

Datum:
7. November
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,
Webseite:
https://www.facebook.com/events/280094925830741/

Veranstalter

Manifest Verlag
Der Buchladen im ver.di-Haus, Berlin

Veranstaltungsort

ver.di Berlin-Brandenburg, Raum 6.05
Köpenicker Str. 30
Berlin, Berlin 10179 Deutschland
+ Google Karte