Cart 0
Continue reading...

Aktuelle Programmvorschau: Die Deutsche Revolution im Manifest Verlag

Liebe Leser*innen, wie sicher viele von Euch mitbekommen haben, waren wir den Sommer über keineswegs untätig. Ganz im Gegenteil – einige wichtige Neuerscheinungen haben wir bereits bekanntgegeben, vor allem, da sie aktuelle Themen betreffen wie den Kampf gegen Rechts. Zudem haben wir unser Programm zu Rosa Luxemburg noch einmal erweitert. Wichtig wird in den nächsten Monaten nicht nur, die Aktivitäten gegen die Angriffe von Rechts und durch die Bundesregierung mit einem revolutionären Programm zurückzuschlagen, sondern…

Continue reading
Continue reading...

Jetzt vorbestellen – August Bebel: Die Frau und der Sozialismus

Jetzt vorbestellen – August Bebel: Die Frau und der Sozialismus Aktion bis zum 31. Mai 2018 – 12,90 € statt 16,90 €! „Es darf nicht nach seinen Vorzügen oder Mängeln bewertet werden, es muss beurteilt werden nach der Zeit, in der es erschien. Und da war es mehr als ein Buch, es war ein Ereignis, eine Tat. Zum ersten Male wurde darin den Genossen klargelegt, in welchem Zusammenhange die Frauenfrage mit der geschichtlichen Entwicklung steht,…

Continue reading
Continue reading...

Rede von René Arnsburg auf der Kundgebung „Meinungsfreiheit nutzen, Rechten widersprechen!“

Rede von René Arnsburg auf der Kundgebung „Meinungsfreiheit nutzen, Rechten widersprechen!“ zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse 2018 Der Manifest Verlag unterstützt Verlage gegen Rechts, weil es notwendig ist, dass wir uns vernetzen, um gemeinsam gegen rechtes Gedankengut jeder Coleur aktiv zu werden. Es wurde an der Zeit, dass wir etwas, was viele von uns wissen, laut aussprechen: Kultur ist politisch. Gerade weil die Rechten sich den sogenannten Kulturkampf auf die Fahnen geschrieben haben und mit…

Continue reading
Continue reading...

#verlagegegenrechts startet Crowdfunding-Kampagne

Pressemitteilung 22.12.2017 #verlagegegenrechts startet Crowdfunding-Kampagne Am 22.12.17 startet die Initiative #verlagegegenrechts eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext. Die Initiative wird getragen von mehr als 45 Verlagen und über 100 Einzelpersonen und Institutionen aus der Buchbranche. Diese unterzeichneten in den letzten Wochen einen Aufruf gegen rechte Hetze auf der Leipziger Buchmesse 2018: »Wir nehmen die Präsenz völkischer, nationalistischer und antifeministischer Verlage nicht wort- und tatenlos hin. Und werden wie in den letzten Jahren Protest organisieren, wo immer wir…

Continue reading