Cart 0
Continue reading...

Neu: Pete Dickenson – Nachhaltige Entwicklung durch wirtschaftliche Planung

Pete Dickensons sozialistischer Beitrag zu Nachhaltigkeitsdebatte erschien zuerst am Vorabend des Weltgipfels für nachhaltige Entwicklung 2002, welcher in Johannesburg stattfand. Er analysiert darin die Ursachen und das Ausmaß der Umweltzerstörung auf dem ganzen Erdball und fragt nach dem Weg vorwärts. Pete macht klar das anarchische Marktsystem des Kapitalismus als den Hauptschuldigen bei der Zerstörung der Ressourcen des Planeten und bei der langfristigen Bedrohung der Existenz allen Lebens aus. Er betrachtet detailliert die in der Umweltbewegung…

Continue reading
Continue reading...

Neu: Spear/Dickenson/Westerlund – Ist die Umwelt noch zu retten?

Im vorliegenden Buch sind Beiträge von SozialistInnen aus verschiedenen Ländern zur Frage zusammengestellt, wie eine marxistische und revolutionäre Haltung zur Umweltfrage aussehen kann. Es wird vor allem mit dem Vorurteil aufgeräumt, dass der Marxismus ökologische Aspekte des Wirtschaftens vernachlässigt hätte und zeigt auf, wie erst die bürokratische Herrschaft des Stalinismus dazu geführt hat, die fortschrittlichen Ansätze der Oktoberrevolution nicht nur zurückzunehmen, sondern große Schäden bei einer Wirtschaftsplanung in Kauf zu nehmen, die nicht an den…

Continue reading
Continue reading...

Buchvorstellung: Volle Bäuche statt volle Tonnen!

Buchvorstellung von „Volle Bäuche statt volle Tonnen!“ Eine Veranstaltung der Sozialismustage 2017 Auch dieses Jahr protestierten wieder 18 000 Menschen in Berlin bei der Wir haben es satt!-Demo gegen die heutige Agrarindustrie, Pharmakonzerne und Ausbeutung von Tier und Mensch in den Nahrungsmittelproduktion. Der Unmut wächst. Doch wie kann man das ändern? Gibt es einen umweltverträglichen Kapitalismus? Wie kann eine andere Gesellschaft jenseits von Ausbeutung und Umweltzerstörung aussehen? Auf diese und viele weitere Fragen geht Christian…

Continue reading